Ankündigungen

Rahmenbedingungen zur Notbetreuung

Rahmenbedingungen zur Notbetreuung

by Mark Hubertus -
Number of replies: 0

Mit der schrittweisen Wiederaufnahme des wirtschaftlichen Lebens und der stufenweisen Öffnung der Schulen könnte die Nachfrage an Plätzen in der Notbetreuung deutlich zunehmen. Vor diesem Hintergrund hat das Ministerium die Rahmenbedingungen zur Notbetreuung angepasst.

In den Fällen, in denen eine häusliche Betreuung nicht oder nur teilweise möglich ist, können Erziehungsberechtigte für ihre Kinder weiterhin eine Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Das Angebot richtet sich

  • insbesondere an Erziehungsberechtigte, die in der Daseinsfürsorge tätig sind, unabhängig davon, ob ein oder beide berufstätige Erziehungsberechtigte diesen Berufsgruppen angehören und keine anderweitige Betreuung möglich ist. Zu diesen Berufsgruppen zählen zum Beispiel hauptberufliche Feuerwehr, Polizei, Strafvollzugsdienst, Rettungsdienst, medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken, stationäre Betreuungseinrichtungen, ambulante und stationäre Pflegedienste, die Produktion und Versorgung von Lebensmitteln des täglichen Bedarfs, kritische Infrastruktur, sowie
  • an (berufstätige) Alleinerziehende und andere Erziehungsberechtigte, wenn keine anderweitige Betreuung möglich ist.


Die Notbetreuung an den Schulen deckt einen maximalen Zeitraum von 8 bis 16 Uhr ab. Teilbetreuungszeiten sind ebenfalls möglich. Die Entscheidung über die Aufnahme in die Notbetreuung des Gymnasiums Ottweiler trifft letztendlich der Landkreis Neunkirchen.

Das Anmeldeformular zur Notbetreuung am Gymnasium Ottweiler können Sie im Anschluss an diese Nachricht herunterladen. Über die E-Mail Adresse notbetreuung(at)gym-otw.de können Sie uns vorab über den Bedarf informieren.